Pimientos de Padrón

Spanisches Essen mit ihren vielen verlockenen Tapas. Ich liebe es, die Tapasliste in der Menükarte zu studieren und vieles unterschiedliches bestellen zu können. Auch für zu Hause sind einige Tapas ohne große Schwierigkeiten nachkochbar. Wie wäre es mit den kleinen grünen Paprikaschoten? Als Vorspeise, Gemüsebeilage zum Hauptgericht oder als Snack vor dem Fernsehen.

Kaum ein Restaurantbesuch in Spanien vergeht bei mir ohne „Pimientos de Padrón“ als einer der kleinen Vorspeisen. Zu Hause muss ich nun nicht mehr auf sie verzichten. Diese kleinen grünen Leckerbissen sind bei uns in den Supermärkten als „Bratpaprika“ anzutreffen. Und genau das wollen wir mit ihnen machen: braten. Selbst bei Lidl gibt es sie schon. So stellt der Einkauf eine Hürde weniger da. Und auch das Zubereiten ist kein allzugroßer Akt.

  • 1 Packung Bratpaprika (ca. 200g)
  • 1x Knoblauchzehe
  • Grobes Meersalz
  • Olivenöl
  • Optional: Speckwürfel

Knoblauch in feine Scheiben schneiden. In eine Pfanne etwas Olivenöl geben. Bratpaprika hinzufügen und bei regelmäßigen Wenden bei hoher Stufe anbraten. Temperatur drosseln und Knoblauchscheibchen hinzufügen und mit anbraten. Optional hier die Speckwürfel ebenfalls hinzugeben.

Wenn die Paprikaschoten anfangen zu schrumpeln und der Knoblauch knusprig braun wird, Pimientos vom Herd nehmen. Auf einem Teller anrichten und mit groben Meersalz bestreuen. Fertig sind sie, die „Pimientos de Padrón“!

 

Tipps:

Je länger die „Pimientos de Padrón“ bei mittlerer Temperatur gebraten werden, umso schrumpeliger werden sie. Wer sie noch ein wenig „bissfest“ mag, brät sie nicht allzulange an.

Die kleinen typischen braunen Tonschälchen, in denen die Tapas meistens in Spanien serviert werden,  heißen „Cazuelas“. Um die „Pimientos de Padrón“ getreu anrichten zu können, gibt es sie natürlich als Urlaubsmitbringsel oder man erwirbt sie online. Zum Beispiel bei Amazon (Vergütungslink!).

Alternativ werden diese Schälchen auch bei Aktionen in Supermärkten angeboten, z.B. Lidl, wenn dort wieder spanische Woche ist.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s